Schulung und Monitoring

Eine umfassende Aufklärung und Beratung von Patienten bzw. deren Eltern ist enorm wichtig, damit die Patienten den Ernst einer Allergie erkennen und eine geeignete Therapie begonnen werden kann.
Aber auch während der Dauer der Therapie sollte ein regelmäßiger Kontakt mit dem Arzt gegeben sein. Patienten sollten mögliche Änderungen ihrer Beschwerden mit dem Arzt besprechen, damit eine eventuelle Änderung der Therapie durchgeführt werden kann.

Regelmäßiger Kontakt und Monitoring helfen dem Patienten, vor allem längerfristige Immuntherapien durchzuhalten und nicht die Motivation zu verlieren. Spezifische Immuntherapien müssen nämlich auch während einer beschwerdefreien Zeit durchgeführt werden. Deshalb neigen viele Patienten dazu, Termine beim Arzt zu vergessen. Diese Hürde gilt es zu überwinden.